Donnerstag, 2. Februar 2017

Dieser Wuselknuseltiger...

...lässt sich gerade überhaupt nicht für Fotos einfangen. Heute mag ich Euch eigentlich den neuen Kuschelhoodie für den Tiger zeigen aber ganz habe ich sowohl ihn, als auch die recyclete Jeans nicht auf die Linse bekommen. Ich freue mich so darauf wenn die Temperaturen freundlicher und die Kinder wieder draussen zu fotografieren sind. Dort bemerkt der Tiger kaum das Mama schon wieder den Foti in der Hand hat und man kann meist entspannt Bilder machen. Ich hoffe ihr erkennt dennoch etwas vom wunderschönen Kuschelpulli "Kroodie", ein Schnitt der als Freya-Pullunder Version auch schon oft in unserem Nest entstanden ist. 
Der Tiger ist übrigens gerade fleissig in der Kita am schnuppern, eeeendlich. Und daher wird jetzt nochmal fleissig genäht, schliesslich wissen wir alle wie die Räuber nachem einem abenteuerlichen  Tag im Kindergarten nach Hause kommen (wobei es hier auch so selten ist, das er Klamottis zwei Tage hintereinander tragen kann). Wir stocken also die Tigerklamotte fleissig auf .
Drückt mir die Daumen für die Eingewöhnung, die macht mich ganz kribbelig...und das spürt der Tiger doch immer gleich.



_________________________________


Stoffe und Kordel: Alles für Selbermacher
Schnitt: Kroodie - Finnleys Welt
Hose:  Lieblingsbuxe


Dienstag, 10. Januar 2017

Wieder diese Krabbeltierchen...

Ein kleiner Abendgruß aus dem Nest!

Irgendwie kommen wir nicht drum rum- um all die hübschen Käfer, Spinnen, Ameisentierchen die es im siebten Stoffhimmel so zu kaufen gibt.  Beim letzten Lillestoff Festival, musste ich sie daher einfach mitnehmen, die süssen Susalabim Tierchen....und bevor sie schon bald nur noch unansehnlich sind, weil der Tiger sie seid Oktober ständig trägt und die Klamottis bei dem Rabauken doch ganz schön leiden, habe ich die Lieblingskombi endlich mal fotografiert. Ihr wisst ja, mit dem Fotografieren drinnen, habe ich so meine Schwierigkeiten. Dennoch gibts es jetzt Bilder für Euch und ich kuschel mich jetzt mit Tee auf die Couch.

Ich wünsche vor allem den kleinen und großen Schulkindern einen guten Start in die erste Woche im neuen Jahr. Schacka, ihr schafft das <3

_____

 










_______________________________________________

Stoffe:
"Käferforschung" - Lillestoff
Uni Jersey meliert - Lillestoff

Schnitte:
Pullunder-Freya-finnleys
Shirt-Tomboy-farbenmix
Jeans - recycelt, eigener Schnitt

Freitag, 6. Januar 2017

Monster aus dem Karton

Erstmal !Happy new Year! an Euch Lieben...
Vielen Dank an so viele liebe Botschaften und das obwohl mein kleiner Blog seid Monaten viel zu kurz kommt.

Ich hoffe ihr seid gut ins 2017 hineingerutscht und hattet ein wunderschönes Weihnachtsfest. 
Ein frisches, neues Jahr hat also begonnen und wir hoffen natürlich das es viel Schönes für uns alle bereit hält.
2016 war ein Jahr das viel Energie gekostet und einige grosse Aufgaben für meine Familie bereithielt. Mit unserem Hauskauf konnten wir uns einen riesigen Wunsch erfüllen und arbeiten weiterhin fleissig daran das unser Nest baldmöglichst fertig wird und die Baustellen ein Ende nehmen.
Die Kinderzimmer der Mädchen sind weiterhin in Arbeit und wir verbringen möglichst jede freie Minute unterm Dach damit das Mädelsreich endlich bezugsfertig wird. 
Unser Keller ist noch bis unter die Decke mit vollen Umzugskartons bestückt, die nicht ausgeräumt werden können, da drei komplette Räume noch fertig gemacht werden müssen. 
Schon zig mal von der einen Ecke in die andere geräumt, sind inzwischen viele der Umzugskisten ziemlich ramponiert und angerissen und den Überblick haben wir inzwischen sowieso längst verloren. 
Eigentlich auf der Suche nach etwas ganz anderem, hatte ich nun das grosse Glück eine kleine Umzugskiste mit Winterklamotten vom Tiger zu finden. Besonders gefreut habe ich mich das darunter ein Monster-Set zum Vorschein kam, das ich letztes Jahr bereits genäht hatte aber dem Tiger noch reichlich zu gross war. Nun passt ihm die Kombi genau und irgendwo schwirrt sogar die passende Beanie dazu herum. Der Tiger hat beim Anblick gestrahlt und es sich anstandslos anziehen lassen. Das ist leider nicht immer der Fall, mit 3 1/2 Jahren ist der Sturkopf schon beachtlich ausgeprägt und man scheint sich bereits einen eigenen Kleidungsstil zuzutrauen.  Wobei....auch den Mädels konnte ich in dem Alter nicht mehr nur das anziehen was ich wollte ;) 
Ich freue mich jedenfalls sehr über den kleinen Kellerfund und dachte, das ist die Gelegenheit um bunt im Blog ins neue Jahr zu starten.



 _______________________________________________________

Hoodie:
Stoffe - Alles für Selbermacher - Sterne 
Applikation-Stoffwelten-Monster
Schnitt - Louis - Kibadoo

Hose:
Jeans recycelt
Applikation-Stoffwelten-Monster
















Sonntag, 25. September 2016

Von wachsenden Eulen...

Mein Eulenkind ist nach den Sommerferien auf die weiterführende Schule gewechselt. 
Durch unseren Umzug kannte sie weder andere Kinder, noch war ihr die gesamte Umgebung vertraut. Das war schon ganz schön aufregend für sie und auch für uns. Ich bin wahnsinnig stolz darauf mit welch positiver Einstellung sie dennoch an der Schule gestartet ist und bin wahnsinnig dankbar das sie sich bisher so wohl dort fühlt. Seid dem die Eule auf dieser Schule ist, hat sie nicht einen einzigen Tag etwas Selbstgenähtes getragen. "Ich muss mich erstmal einleben, Mama...und gucken was die anderen so tragen." Aaaaaah ja !Hmmmm

Sie ist inzwischen 10 Jahre alt und sie mag es einfach auch gerne Klamotten in der Stadt zu shoppen, anzuprobieren und auch mal das selbe T Shirt wie die Freundin zu tragen. Ich verstehe sie und lasse sie das auch gerne ausleben. Es gehört eben ganz normal zur Entwicklung dazu.
In den letzten Monaten ist es bereits zu einem schön gemixten Kleiderschrank gekommen, in dem gekaufte Klamottis  mit Selbstgenähten kombiniert wird. Ich gebe zu, es ist nicht einfach Stoffe zu finden, die nicht "zu süss", "verspielt" oder gar "babyhaft" in ihren Augen wirken . Ich freue mich also sehr, wenn dann zwischendurch doch Wünsche geäussert und sie sich für ein Design begeistern kann. Ich weiss jetzt schon, das sie im Herbst wieder mehr Kleidung von mir tragen mag, denn bald ist "Lou-Saison" und die Hoodiekleider werden einfach nach wie vor heiss geliebt. 

Doch morgen mag sie das erste mal in einem hummeltigereulen-Kleid zur Schule gehen und ich freue mich sehr darüber. Zu verdanken ist dies dem tollen Hamburger Liebe Design "Just Paisley" der EP von Alles für Selbermacher. In schwarz-weiss von der Eule als "cool" befunden durfte ich es zum Sweatkleid vernähen das im Herbst schön mit Leggin kombiniert werden kann. Den Schnitt "Fine" von Ev'Lis Needle habe ich durch Zufall entdeckt und finde ihn für das Alter klasse.
Ich habe mich das zweite mal am Covern probiert und die Nähte in neon gewählt, das liebt sie gerade sehr. Ich muss noch ordentlich üben, also werdet ihr demnächst bestimmt häufiger gecoverte Teilchen sehen. Zu schade das ich so weit weg von Hannover wohne, ich wüsste bei wem ich liebend gerne einen Coverkurs machen würde ;)

So ihr Lieben, ich lass noch ein paar Fotos für Euch da, Just Paisley findet ihr hier: 
https://www.alles-fuer-selbermacher.de/Sommersweat---Just-Paisley---Hamburger-Liebe---GOTS---Schwarz?page=2

Liebe Grüsse
aus dem hummeltigereulennest 








Mittwoch, 21. September 2016

Nähen bis die Maschinchen glühen

Hallo ihr Lieben,
Ruhig ist es hier, ich weiss....doch es hat wie immer seinen Grund. Wie schon im letzten Post erwähnt, sind wir in den Sommerferien flügge geworden und in unser neues Nest gezogen. Es gibt noch Berge an Arbeit, Türme aus Kartons und Stapel an Papierkram. Das Nähen ist leider gerade kaum möglich.  Umso glücklicher war ich am vergangenen Wochenende mit meiner Freundin eine Auszeit beim lillestoff Festival nehmen zu können und das Chaos hinter mir zu lassen. Während unsere Kinder ihre Papa Zeit geniessen konnten, durften wir Mädels mal stundenlang die Maschinchen rattern lassen und unglaublich leckeren Kaffee schlürfen. Ich habe die zwei Tage sehr genossen, Herzensmenschen wiedergesehen und die Zeit mit meiner Freundin und meiner Nähmaschine einfach total ausgekostet. So ein Tapetenwechsel tut dem Herzen wirklich gut ;)
Zuhause habe ich es allerdings doch nicht übers Herz gebracht die Maschinchen wieder in den Keller zu verbannen...das nähen hat einfach zu viel Spass gemacht und schliesslich warteten "Lissi, Liesette und Lisa" auf mich - die neuen EPs von Alles für Selbermacher aus der Feder von Regenbogenbuntes.
Eigentlich wollte ich Kleider daraus nähen aber irgendwie war da diese Idee in meinem Kopf, den Kindern eine Freude zu machen und die bestellten "Turnbeutel" zu zaubern. Dank Vliesofix  konnte ich den Jersey völlig problemlos für die Taschen vernähen und ich liebe dieses tolle grün mit dem braunen Kunstleder.

Für heute dürfen die Maschinchen aber eine Pause machen, doch schon bald wird weiter genäht, ich hab mal wieder gemerkt wie sehr es der Seele gut tut einfach loszurattern. Herrlich!

Habt eine schöne Restwoche ihr Lieben 
und ganz liebe Grüße
aus dem 

hummeltigereulennest






Sonntag, 17. Juli 2016

Von Nixen und Nestern...

Bald ist es soweit und wir verlassen unser Nest...  
Seid Wochen arbeiten wir jeden Tag für unser neues Heim und stecken momentan in zwei Chaos Haushalten. Aus Renovierung wurde Sanierung und aus einem gut ausgefeiltem Plan wird gerade ein wildes Durcheinander. Jeden Tag muss doch wieder umgedacht werden, Kompromisse eingegangen und neu organisert werden. Es ist ein richtiges Familienprojekt geworden und alle geben ihr Bestes. Alles ist aufregend, eine Herausforderung und Nervenkitzel pur. Umziehen mit drei Kindern, da hatten wir ja eine spannende Idee ;)
Egal wo man hin schaut, nur Chaos, Staub und Umzugskisten...und der Endspurt beginnt erst jetzt. 

Eigentlich waren die Maschinen schon weggepackt und die Stoffe fast ausgezogen...doch dann zeigten sich diese kleinen, zauberhaften Nixen von NIKIKO und Alles für Selbermacher und um meine Mädels - und mich - war es geschehen. Meerjungfrauen haben einfach diesen Zauber inne, dem auch ich schwer wiederstehen kann.  Eigentlich wollte ich den Kindern lässige Tank Tops nähen, davon bräuchten wir momentan nämlich einige. Die beiden bestanden jedoch auf ein Kleid, insbesondere die Eule auf einen ganz bestimmten Schnitt : Julie von Schnittreif. Ich finde es schön, das sie sich inzwischen so klar äussert und mir vorgibt in welche Richtung oder nach welchem Schnitt ich für sie nähen soll.

Eigentlich ist Julie ein simpler, klarer Schnitt der in einer Stunde locker genäht sein könnte....wenn man nicht wie ich ständig den aussenliegenden Tunnel neu stecken und positionieren muss. Schon bei meiner Julie vom letzten Jahr bin ich ins schwitzen gekommen....es gibt so bestimmte Nähschritte, die liegen mir einfach nicht, da könnte ich....mit Füllwatte um mich werfen! (Ich habe "Julie" leicht verändert und beim Kleid der Hummel die Ärmel gerafft und bei beiden Kleidern den Saum nach hinten gehend, länger werden lassen).

Umso glücklicher bin ich, das sich der Nervenkitzel gelohnt hat, die Damen happy mit ihrem neuen Outfit sind und das neue Lieblingsstöffchen "Water Symphony" so schön zur Geltung kommt. Es hat gut getan, mal wieder ein paar Stunden abzuschalten!

Jetzt werden die Maschinen aber schnell wieder weggepackt, bevor die nächste Staubwolke kommt ;)

...und nun....Bilder und ein Gruß zum Abend
aus dem Nest

WATER SYMPHONY findet ihr natürlich HIER

 

 










Freitag, 29. April 2016

Krabbeltierchen...

wohin man sieht...
Hallo Frühling!!!

Draussen wird jeder Käfer, jede Assel und jede Ameise ausgiebig bestaunt und gerne auch unter die Becherlupe genommen. Die Faszination ist gross, am liebsten möchte er auch all das Kleingetier anfassen und ich damit seeeeehr schnell reagieren, denn eins ist er definitiv noch, nämlich viel zu grobmotorisch um mit kleinen Insekten auf Tuchfühlung zu gehen.
Auch bei meinem dritten Kind wird mir wieder klar, das ich leider viel zu oft gar kein Augenmerk oder Bewusstsein für diese kleinen "Dinge" im Alltag habe.  Diese Faszination die Kinder verspüren wenn sie plötzlich eine Ameisenstrasse entdecken und mit grossen Augen ihr Tun verfolgen, wie euphorisch Marienkäferpunkte gezählt werden und wie zufrieden sie sind, wenn sie in einem Kieshaufen buddeln dürfen. Ein Regenschauer der uns Eltern am liebsten sofort den Regenschirm zücken lässt und der Kinder sooooooo reizt sich mitten hinein zu stellen, ohne Schutz, einfach so, weils doch lustig ist, wie sich Regen anfühlt, wenn er stur auf einen herunterprasselt. 
Ein Stöckchen wird zum Schwert, ein Stein zur Schildkröte und aus Omas Restwolle werden Spaghetti Bolognese. 
Die Welt eines Kindes ist - im schönsten Fall-  aufregend und fantastisch,ich liebe die Begeisterung für ihre Umwelt, die man als Erwachsener viel zu oft verliert. Ich habe das Glück das meine Kinder unglaublich fantasiereich sind und oft entdecke ich mich wieder. Es gibt Zeiten da benötigen sie keinerlei Spielzeug, sondern verbringen Stunden in Rollenspielen, ob drin oder draussen. Mit Freunden werden aktuell riesige Häuser aus Kreide auf den Boden gemalt, inclusive Möbel und Deko und danach Stundenlang "Mutter-Vater-Kind" gespielt. Die Kinder besuchen sich gegenseitig in ihren Häusern und haben Stundenlang eine riesen Freude daran sich in ihr Spiel zu vertiefen.
Ich erkenne mich da sehr oft wieder und bin dankbar das meine Kinder so sind wie sie sind und somit auch einen Ausgleich für sich haben, vom Druck, den zumindest meine Schulkinder schon empfinden und vom Alltag der leider ja auch nicht immer nur schönes bereit hält. Alles spontan stundenlang vergessen, mit Freunden lachen, spielen und sich seine Welt selbst bunt malen. Mal ehrlich, WIE SCHÖN IST DAS DENN? Ich liebe meine Kinder dafür, das sie sind wie sie sind.
(Das sie mich damit auch auf Rapunzels Turmzimmer bringen und mich verzweifeln lassen, DAS ist dann eine andere Geschichte ;))

Ich schweife ab...

nochmal zum Tiger, dessen Kleiderschrank für den Sommer befüllt werden muss!

Den kleinen Mann wollte ich euch eiiiiiigentlich gerne in Aktion zeigen - draussen im Grünen mit seinem Kribbel-Krabbeloutfit,  dort wo eben soooo schöne Krabbeltierchen unterwegs sind. 
Leider hat er sich aber einen schweren Magen Darm Virus eingefangen, den wir weiterhin auskurieren. Also gibt es dieses mal reine Schnappschüsse, beim ausgiebigen Traubenzucker lutschen. 
(Ich bin etwas erschrocken wie locker die Klamottis gerade sitzen, vor einer Woche war das noch anders!)

Die Krabbel-Kombi besteht aus der Jacke "Jace", dem Shirt "Billund" von Pech und Schwefel (Ganz PUR, als Kurzarm und ohne Tasche) und dem ersten kurzen "Täschling" der Saison (Doch wieder die erste Version, 2.0 ist noch zu reichlich....aber Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude, nicht wahr ;) ) und dem treffenden Plotterfreebie von Mialoma
Wie ihr seht, habe ich mich das erste man an SnapPap versucht, die mich bei Tante Hilde angelacht hat. Ich bin total begeistert, wie einfach es sich verarbeiten lässt und habe es mit Buchstabenstempeln und Stofffarbe von Alles für Selbermacher bedruckt. Unterm Wasserhahn geknautscht, gewaschen, gerieben - und nix verwischt! Ich hoffe also schwer das die Farbe dort bleibt wo sie ist! 

Den wunderschönen GOTS Sommersweat ANTS  für kleine Naturfreunde, bekommt ihr bereits seid gestern bei Alles für Selbermacher (auch in einem wunderschönen Türkis)!!!

  





Ich wünsche uns alle ganz viel Sonnenschein und den Blick für die schönen, kleinen, Dinge die bezaubern können. Kleine Schritte die Grosses bewegen, kleine Gesten die Grosses bewirken und Zeit mit kleinen Menschen, die uns zeigen was wirklich wichtig ist im Leben und die soooooooo schnell gross werden. Lernen wir von unseren Kindern und geniessen die kleinen Dinge die uns das Leben aufzeigt.
Habt einen schönen Start ins Wochenende ihr Lieben!

Eure hummeltigereule